Skip to main content

Telefonsex

„Hallo.“

Das Herz klopft. Die Stimme am anderen Ende klingt tiefer als erwartet. Es war nur ein Wort, aber es klingt selbstsicher und stark. Ist er überhaupt nicht nervös? Ich bekomme kaum ein Wort heraus. Zwar weiß ich, was dieses Telefonat bringen kann, dennoch habe ich keine Ahung, was ich sagen soll. Was ist Telefonsex eigentlich? Wie soll ich mich geben? Soll ich das schüchterne Mädchen sein oder die selbstbewusste, erfahrene Frau.


„Bist du nervös? Sei einfach du selbst.“

Er kann mich nicht sehen beim Telefonsex. Nur hören. Trotzdem weiß er genau, wo grad mein Problem ist. Geht es allen Frauen so, die sich auf so eine Nummer einlassen? Hat er schon viel Erfahrung mit Telefonsex? Ich soll einfach ich selbst sein, sagt er. Leichter gesagt als getan. Ich sollte jetzt auch etwas sagen.

„Hey. Ich bin nicht nervös. Ich wollte nur erst mal deine Stimme hören.“

Als würde er mir das abkaufen. Aber eigentlich egal. Es kann mir nichts passieren. Er ist weit weg. Nur seine Stimme ist hier bei mir an meinem Ohr. Seine Stimme und seine Phantasie. Welche Phantasie er wohl gerade hat? Will er mich verführen oder möchte er verführt werden? Ich will es heraus finden.

„Wo bist du gerade Süße? Liegst du in deinem Bett?“

„Ich sitze auf der Bettkante. Und du?“

„Ich liege in meinem Kingsize-Bett.“

„Bist du nackt?“

Er macht eine kurze Pause. Habe ich ihn überrascht mit dieser Frage? Vielleicht sollte ich ihn nochmal überraschen.

„Ich jedenfalls komme gerade aus der Dusche. Ich habe nur ein kleines Handtuch umgewickelt.“

CamDorado

„Zieh es aus!“

„O.K.“

Ich kann kaum glauben, dass ich das jetzt echt mache. Er macht mich total an. Seine Stimme ist so sanft. Ich wette, er kann aber auch sehr bestimmt sein. Wie er wohl aussieht? Ich stelle ihn mir so vor, wie seine Stimme ihn mir beschreibt. Wow!

Ich möchte mich fallen lassen und meine Wünsche mit ihm teilen, die ich gerade habe. Telefonsex könnte mir viel besser gefallen, als ich dachte.

Er fragt, was ich jetzt gerne machen würde.

Ich erzähle ihm davon, wie ich mich berühre. Ganz langsam und vorsichtig.

Er fragt, wo ich mich streichle.

Überall. Das mache ich wirklich. Es gefällt mir unfassbar gut zu hören, wie es ihn anmacht. Er bewegt sich. Das höre ich.

Ich beschreibe ihm genauer, was ich gerade mache. Er stöhnt.

Jetzt flüstere ich ins Handy, dass ich ihn jetzt gerne berühren würde.

Mit meiner Zunge. Überall.

Er stöhnt lauter. Ich höre, dass er gleich zum Ende kommen wird.

Das macht mich heiß.

Er ist fertig. Er sagt danke und legt auf.

Ich dachte, ich würde mich schmutzig fühlen danach. Ist aber gar nicht so. Nur werde ich das nächste Mal ein wenig mehr auf mich selbst achten, damit ich mehr davon habe.

Mein Kopf dreht sich.

Telefonsex ist der Wahnsinn!